AYURVEDIC TIPS APRIL 2019

30 April 2019 |

Kategorien:Ayurveda, Healthy Body, Healthy Food, Healthy Life, Healthy Mind, IN GOOD HEALTH GUIDE

Hier findest du regelmäßig die gesammelten Ayurvedic Tips für den Monat, als Übersicht! Immer mit den vier Kategorien:

  • Ernährung & Darm

  • Stress & Resilienz

  • Biorhythmus & Routine

  • Alltag & Beruf

(Themen, die ich in meinem bald erscheinenden Buch ausführlich behandele)

ERNÄHRUNG IM FRÜHLING

Unser Körper möchte mehr von dem Guten, sobald man ihm das immer wieder gibt! Wir gewöhnen uns nach circa 80 Tagen an Dinge, Geschmack, Menschen, Esszeiten, Nahrungsmittel, Schlafzeiten etc.
Mein Team und ich lieben Zutaten der Saison, farbenfroh und das gerne auch mal verbunden als leckerer Smoothie. So “weit“, dass man sich schon danach sehnt. Das geht tatsächlich! Das gleiche Verlangen wie nach Schokolade, kann man auch nach einem tollen frischen Smoothie haben!
Frisches Obst & Gemüse mit Genuss zu essen, gibt ein gutes Gefühl. Unsere liebsten Smoothies haben als Basis grünes Blattgemüse, saisonales Obst, cremige Komponenten wie Nussmus, eine Proteinquelle und auch mal Adaptogene.

Erdbeer-Smoothie

Für 1 Person
* 2 Handvoll Frischer Baby-Spinat
* 100 g gefrorene Erdbeeren
* 200 ml Hafermilch
* Etwas frischer Basilikum
* 1 EL Leinsamen
* ½ Banane
* 1 EL Erdnussmus oder Mandelmus
* 1 Prise Vanille
* 1/4 TL Ashwagandha
Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und cremig pürieren. Nicht zu kalt genießen!

STRESS & RESILIENZ

Im Ayurveda heißt es: „Gleiches verstärkt Gleiches“ Sind wir Stress ausgesetzt, dann sollten wir unserem Nervensystem nährende Qualitäten anbieten – durch unsere Ernährung, unseren Lebensstil, unsere Rituale und unsere Beziehungen. Das bedeutet: schwere, erdende, langsame, ölige, nährende, weiche und stabilisierende Einflüsse.
Eine erdende Qualität hat ein Spaziergang im Wald (vielleicht barfuß).
Nährend und stabilisierend ist das Gericht Kitchari.
Nährend und ölig ist eine Abhyanga Massage & Sesamöl Fußmassage vor dem zu Bett gehen.
Weich und nährend ist eine Pranayama Praxis:

Eine der besten Möglichkeiten, unser Gewebe in frischem Prana zu baden, ist das Üben von yogischen Atemübungen. Nadi Shodhana ist besonders effektiv, um angesammelte Spannungen zu lösen, Stress abzubauen und eine verbesserte mentale Disposition gegenüber alltäglichen Stressoren zu unterstützen.

BIORHYTHMUS & ROUTINE

Wie man die Dosha-Intelligenz nutzen kann >> für einen gesunden Biorhythmus!

Schlafhygiene: Dieses ayurvedische Getränk sorgt für einen besseren Schlaf. Die Kombination aus Mandeln, Ghee, süßen Datteln und rohem Honig gilt als Rasayanas = Lebensmittel, die nähren und Vitalität aufbauen.
Rasa kann mit “Saft” übersetzt werden, und Ayana mit „Weg“ – so sind Rasayanas buchstäblich der Weg zur Saftigkeit ‘’Juicyness’’. Das Adaptogen Ashwagandha hilft auch dabei, einen erholsamen Schlaf in der Nacht zu ermöglichen. Es gilt als eines der besten Kräuter zur Beruhigung von Vata. Ein Vata Ungleichgewicht kann oft zu (Ein)schlafstörungen führen.

Ayurvedischer Schlaftrunk

  • 200 ml Mandelmilch (vielleicht möchtest du auch deine eigene Mandelmilch herstellen mit eingewichten Mandeln?)
  • 1 Medjool Dattel
  • 1/2 Teelöffel Ghee
  • 1/2 Teelöffel Honig
  • 1 Preis Kardamom
  • 1 Preis Vanille
  • 1/4 Teelöffel AshwagandhaIn einem kleinen Topf die Mandelmilch leicht erhitzen, bis sie warm und nicht mehr kochend ist. In einen Mixer geben und die restlichen Zutaten zugeben. Warm vor dem Schlafengehen genießen!

ALLTAG & BERUF

Hast du Schwierigkeiten dich zu konzentrieren? Also wirklich bei einer Sache zu bleiben? Sagt dir Drishti etwas?

Ein Drishti wird häufig in der Meditation verwendet, um den Geist zu konzentrieren und Fokus zu gewinnen. Ein Drishti (Blick) ist ein bestimmter Schwerpunkt, der während der Meditation oder während der Yogahaltung eingesetzt wird. Die alten Yogis entdeckten, dass dort, wohin unser Blick gerichtet ist, unsere Aufmerksamkeit natürlich folgt, und dass sich die Qualität unseres Blicks direkt in der Qualität unserer geistigen Gedanken widerspiegelt. Wenn der Blick auf einen einzigen Punkt gerichtet ist, wird der Verstand geschwächt, damit er nicht von allen anderen äußeren Objekten stimuliert wird. Und wenn der Blick auf einen einzigen Punkt im Körper gerichtet ist, zieht unser Bewusstsein nach innen und der Geist bleibt ungestört von äußeren Reizen. So erlaubt die Verwendung eines Drishtis dem Geist, sich zu konzentrieren und sich in einen tiefen Zustand der Konzentration zu bewegen. Höre dir zu diesem Thema Podcastepisode 85 an!

Übung: Konzentriere dich in einer Meditation auf dein Business Drishti. Worauf möchtest du (mehr) deinen Fokus legen? Was braucht deine absolute und ungestörte Aufmerksamkeit? Was sind äußere oder innere Einflüsse, die dich vielleicht immer und immer wieder von deinem Drishti ablenken oder aufhalten? Schreibe es auf und versuche beim nächsten Projekt dein Smartphone und andere Ablenkungen für 90 Minuten auszuschalten.