HOLISTIC HEALTH TIPS APRIL 2019

30 April 2019 |

Kategorien:ganzheitliche Medizin, Healthy Body, Healthy Food, Healthy Life, Healthy Mind, IN GOOD HEALTH GUIDE

Hier findest du regelmäßig die gesammelten Health Tips für den Monat, als Übersicht

EINFACH GESUND LEBEN

Dein Körper ist mit tollen Selbstheilungs-Mechanismen ausgestattet, die unter dem Einfluss von Gedanken, Gefühlen und Glaubenssätzen aus deinem Geist entstehen. Wie förderst du diese Mechanismen? Mit Ritualen, die dich entspannen und den Kopf frei machen. Positive Gedanken, Journaling, Zeit in der Natur, Meditation, Massage, Kreativität, ein Bad nehmen, Bewegung etc. – all das sind wertschätzende Aktivitäten, bei denen du dich um dich selbst kümmerst.
Bewegung hilft dabei, emotionalen Stress loszuwerden, die Durchblutung und Verdauung wird angeregt. Wenn wir in einem bewegten Zustand sind, können mögliche Krankheitsmacher schneller den Körper verlassen.

SPROSSEN
Es gibt nur wenige Lebensmittel, die schon in kleiner Menge solche entzündungshemmenden, antioxidativen und entgiftenden Eigenschaften haben, wie Sprossen. Samen, Bohnen, Hülsenfrüchte und Getreide können zum Keimen verwendet werden, und gekeimte Lebensmittel enthalten eine Menge an Proteinen sowie wichtige Vitamine. Sprossen sind voll von Enzymen für Verdauungs- und Stoffwechselprozesse und das Beste: Sie schmecken hervorragend – eine großartige Ergänzung zu Salaten, Sandwiches und mehr.

Unsere Lieblingssprossen:

1. Brokkoli-Sprossen
Enthalten höhere Mengen des Antioxidans “Sulforaphan“ als die reife Brokkolipflanze. Sehr lecker & einfach zu keimen!

2. Mungobohnensprossen
Sie enthalten wichtige Verbindungen wie Isoflavone, die antioxidativ wirken und zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen können. Sie enthalten bioverfügbares Kalium, das helfen kann, den Blutdruck zu senken und Muskelkrämpfe zu reduzieren. Sehr lecker & einfach zu keimen!

AMINOSÄUREN
Aminosäuren sind die Grundbausteine der Proteine in unserem Körper. Wir brauchen sie für die Herstellung von Körpergewebe, sprich Haut, Haare, Nägel und Muskeln. Sie sind wichtig für den Transport von Nährstoffen, sie bilden Enzyme und wichtige Hormone. Viele essentielle Aminosäuren findest du in dunklem Blattgrün, Pistazien, Kürbiskerne, Quinoa, Brokkoli, Amaranth, Buchweizen, Hafer, Grünkohl, Avocados und Kitchari.

KOPFSCHMERZEN
Es gibt viele Arten von Kopfschmerzen. Spannungskopfschmerzen verursachen leichte bis mittelschwere Schmerzen und Migräne verursacht mittlere bis starke Schmerzen, oft nur auf einer Seite. Bei beiden Fällen hilft viel Trinken, Tee und Ruhe! Wenn du auch nur die leiseste Vorahnung von Kopfschmerzen hast, kann Tee helfen: – Pfefferminztee & Pfefferminzöl für die Schläfen
– Ingwertee & wenn Übelkeit dabei ist, auf rohen Ingwerstückchen kauen
– Nelkentee
Nelke ist ein wertvolles Gewürz, das dabei hilft die Schmerzwahrnehmung zu blockieren oder zu reduzieren.

1 TL gemahlene Gewürznelken in heißem Wasser für 10 Minuten ziehen lassen. Abgießen und genießen.

Höre Dir dazu Folge 40 von meinem Podcast an!