REZEPTE

Schön, dass du hier bist. Viel Freude & Genuss bei den ayurvedischen Gerichten.

Rezept ürr eine wärmende Brühe

Ergibt etwa sechs Portionen (Kann pur getrunken/gegessen werden, wenn sich die ersten Erkältungszeichen zeigen, oder als Basis für Suppen)

1 Zwiebel, klein geschnitten
2 Mören, klein geschnitten
1 Handvoll Shiitake Pilze
4 Champignons, in Stücke geschnitten
1/2 Stange Porree, klein geschnitten
1 Stange Sellerie, in Stücke geschnitten
2 Esslöffel Ghee oder Öl der Wahl
2-3 Litter Wasser
5 getrocknete Shiitake-Pilze
4 Streifen getrocknete Algen (zum Beispiel Kombu oder Kelp)
2 Teelöffel ganze Pfefferkörner
1 Daumengroßes Stück Ingwer, gehackt
6 Knoblauchzehen, halbiert, enthäutet

Optional beim Servieren:
1/4 TL fein geriebener Ingwer
Sesamsamen
Ein paar Chiliflocken

Zubereitung:
Zwiebel, Möhren, frische Shiitake, Champignons, Sellerie und Porree mit Ghee in einem Topf verrühren und 30 Minuten lang zugedeckt köcheln lassen. (Immer wieder umrühren)
Das Gemüse mit Wasser auffüllen, dann getrocknete Shiitake, Kombu, Pfeffer, Ingwer und Knoblauch dazu geben. Einmal zugedeckt zum Kochen bringen, dann sofort die Hitze runter stellen. Etwa eine Stunde lang auf kleiner Flamme köcheln lassen. Nach einer Stunde das Gemüse aus der Brühe abseihen. Das Gemüse kann so gegessen werden.
Nach dem Abkühlen entweder den Vorrat einfrieren oder etwa eine Woche im Kühlschrank aufbewahren. Warm genießen.

Klassischer Chai

Selbstgemachter Chai schmeckt toll, wärmt uns von innen und unterstützt das Immunsystem!

Du brauchst:

500 ml Wasser

2 Sternanis
2 Zimtstangen
1 Nelken
5 Ganze Kardamomkapseln
1 kleines Stück Frischer Ingwer
4 Schwarze Pfefferkörner
1 EL Fenchelsamen
Etwas Pure Vanille

Optional: Milch, Mandelmilch, Hafermilch
1/2 TL Ghee, Süße nach Belieben

Kardamom, Pfeffer, Fenchel im Mörser bearbeiten. Dann alle Zutaten in einen Topf mit Wasser geben.
Zugedeckt für mindestens 10 Minuten köcheln und danach noch weiter ziehen lassen. Die Gewürze abseihen und mit warmer Milch und Honig (oder Süße nach Wahl) verfeinern. Warm genießen!