Veganer Cashew-Parmesan, schnell und einfach selbstgemacht

20 Juni 2015 |

Kategorien:Healthy Food

Ich habe schon öfter von Parmesanersatz gelesen und habe es für Euch mal ausprobiert. Auf guten Käse kann ich nämlich am wenigsten verzichten. Also habe ich ein bisschen rumprobiert und diese Kombination für gut befunden. Es funktioniert sehr gut auf warmen Speisen, dann schmelzen die Hefeflocken und es gibt einen käseähnlichen Effekt. Auch der Geschmack ähnelt sich.

Auf Pasta, Pizza und Gratins schmecht das sehr lecker! Auch dieses vegane Spargel-Risotto habe ich mit dem veganen Parmesan zubereitet.

Und so gehts:

Parmesan Zutaten

Zutaten:

  • 1 Handvoll Cashewnüsse
  • 2 EL Hefeflocken (findest du im Bioladen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer

 

 

 

Zubereitung:

Die Cashewnüsse ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Achtung, die Nüsse werden schnell schwarz. Daher gut aufpassen.

In einem Mixer die Nüsse mit Hefeflocken und einer geschälten Knoblauchzehe und etwas Salz und Pfeffer zerhäckseln. Ich habe den Zerkleinereraufsatz von meinem Pürierstab verwendet. Es entsteht ein Pulver. Das in ein Glas füllen. Im Kühlschrank aufbewahrt hält es einige Wochen.

 

Parmesan im MixerParmesan fertig


 

Die Zubereitung ist sehr einfach, kostengünstig und  schnell. Dieser Basis-Mix lässt sich mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern variieren.

Wie wäre es zum Beispiel mit folgenden Variationen?

  • Bärlauch und Knoblauch
  • Chilli und Paprika
  • Pinienkerne und Basilikum
  • Rauchmandeln und Pfeffer
  • Bockshornklee
  • Kurkuma und Ingwer

 

Was ist deine liebste Variante? Viel Spaß beim experimentieren!