Ayurvedische Superfoods

14 Februar 2017 |

Kategorien:Ayurveda, Healthy Food

Ayurvedische Superfoods sind Kräuterpräparate, Mineralstoffkomplexe und natürliche Nahrungsmittel wie Wurzeln, Samen und Früchte, die deine Gesundheit boosten.

Das Superfood Konzept ist in der jahrtausende alten medizinischen Tradition seit jeher fest verankert.

Man kennt sie im Ayurveda unter dem Sanskrit-Begriff Rasayana. Das bedeutet übersetzt soviel wie natürliches Lebenselexier oder das Gewebe nährende Mittel.

Die Besonderheit ayurvedischer Superfoods ist, dass sie bei allen Konstitutionstypen bzw. Doshakonstelationen positiv wirken:

 

Vorteile von ayurvedischen Superfoods

  • nähren das Gewebe (Dhatus)
  • halten den Körper geschmeidig
  • bringen Vitalität
  • fördern den allgemeinen Gesundheitszustand
  • sprechen Körper, Geist und Seele an

 

Neben Kräuterpräparaten, die von einem Ayurveda-Arzt verschrieben werden gibt es zahlreiche Produkte und Nahrungsmittel, die es auch in unseren Breitengraden gibt.

 

3 ayurvedische Superfoods

Für asanayoga.de habe ich drei ayurvedische Superfoods vorgestellt, die du in deine tägliche Ernährung integrieren kannst. Aloe Vera, Ghee und Honig wirken wahre Wunder:

Das Aloe Vera Gel wirkt befeuchtend, antibakteriell, reizmildernd und lindernd bei Hautirritationen. Es kann äußerlich als Hautpflegemittel und bei kleinen Verbrennungen lokal eingesetzt werden.

Ghee wird in der ayurvedischen Medizin, in der Küche, in Medikamenten und bei Massagen eingesetzt. Es regt die Verdauung an, wirkt nährend auf das Gewebe und harmonisiert die Doshas. Es wirkt entgiftend, macht viele Gerichte bekömmlicher und hat antioxidative Wirkungen.

Honig gilt als einer der reinsten und wirkungsvollsten Säfte der Natur. Er wirkt ausgleichend auf alle Doshas, Kapha-reduzierend, schleimlösend und wundheilend.

 

 

Mehr über die drei Superfoods erfährst du in meiner Kolumne für asanayoga.de

in good health, janna

 

Titelbild: CC Dennis140 aus der deutschsprachigen Wikipedia