PE18 | Die Blutwert-Lüge: Warum Laborwerte falsch sind und krank machen

2 Mai 2017 |

Kategorien:ganzheitliche Medizin, Interviews

Im heutigen Podcast Interview spreche ich mit Miryam Muhm, der Autorin des Buches Die Blutwert-Lüge: Warum Laborwerte falsch sind und uns krank machen. 

Die freie Journalistin mit Schwerpunkt auf Medizin und Naturwissenschaften geht davon aus, dass viele Erkrankungen unerkannt bleiben und somit nur ungenügend therapiert werden, beispielsweise Schilddrüsenerkrankungen, Depressionen und Erschöpfungssyndrome.

Erfahre mehr darüber, welche Relevanz Laborbefunde und Blutanalysen für verschiedene medizinische Diagnosen haben und warum viele Blutbefunde falsch interpretiert werden und somit eine Auswirkung auf die Diagnosenstellung haben. Frau Muhm erklärt außerdem ausführlich, welche Vitalstoffe im Blut besonders wichtig sind und wie diese idealerweise untersucht werden sollten.

 

Die Inhalte des Podcasts zur Blutwert-Lüge im Überblick

  • Relevanz von Laborbefunden und Blutanalysen
  • Interpretation von Befunden und Fehlerquellen
  • Resultierende Auswirkungen auf Diagnosen
  • Fehldiagnosen von Schilddrüsenerkrankungen, Depressionen und Erschöpfungssyndromen
  • Relevante Tests für Früherkennung von Krankheiten

 

 

Wenn dir diese Folge gefallen hat, dann würde ich dich bitten uns auf iTunes und Stitcher eine positive Bewertung zu hinterlassen.

itunes

 

Shownotes zur Podcast Episode 18: Die Blutwert-Lüge

Du willst mehr über die Blutwert-Lüge erfahren? Hier geht’s zum Buch von Miryam Muhm bei Amazon: Die Blutwert-Lüge: Warum Laborwerte falsch sind und uns krank machen.

Die Lieblingsbücher von Frau Muhm sind die Romane des Autors Fjodor Dostojewski: Hier geht’s zu seinen Büchern auf Amazon. 

in good health, janna